Nach der Produktion heißt vor der Verbreitung: Das gilt im Marketing auch in Bezug auf Videos. Mit 1,9 Milliarden monatlichen Nutzern und über 1 Milliarde Stunden an Sehzeit pro Tag, ist YouTube auch für Unternehmen unumgänglich geworden. Die erste Hürde dabei: einen YouTube Kanal erstellen. Befolgen Sie deshalb unsere Anleitung und nennen Sie bald Ihren ersten Unternehmenskanal auf YouTube ihr Eigen.

I. Erstellen Sie den Kanal

Damit Sie einen YouTube-Kanal erstellen können, müssen Sie zunächst ein Google-Konto besitzen und sich damit anmelden. Falls Sie bereits ein Google-Konto besitzen, können Sie den nächsten Teil überspringen und ab dem zweiten Abschnitt weiterlesen. Falls Sie noch kein Google-Konto besitzen, lesen Sie hier weiter:

1. Erstellen eines Google-Kontos

Rufen Sie die Seite youtube.de auf und klicken Sie oben rechts auf den Button anmelden. Sie werden daraufhin zu der Google-Anmeldeseite weitergeleitet. Klicken Sie unten links im Anmeldefenster auf Konto erstellen.

Unser Tipp
Legen Sie sich unbedingt einen separaten Google Business Account an! Dadurch können auch andere Personen in Ihrem Unternehmen den geschäftlichen Account verwalten, ohne dass Sie Ihre persönlichen Daten, wie Username oder Passwort, teilen müssen. Wählen Sie dafür die Option „Stattdessen meine aktuelle E-Mail-Adresse verwenden“.

Google Konto erstellen
Google Konto erstellen

Nachdem Sie die AGBs und Datenschutzbestimmungen bestätigt haben sowie durch SMS oder Sprachanruf das Google-Konto aktiviert haben, ist das Konto eingerichtet. Fahren Sie nun wie im dritten Abschnitt beschrieben fort.

2. Sie haben bereits ein Google-Konto?

Dann rufen Sie die Seite youtube.de auf und klicken Sie oben rechts auf anmelden. Sie gelangen zur Google-Anmeldeseite und können dort die Anmeldedaten für das Google-Konto eingeben, mit dem Ihr Unternehmens-Kanal verknüpft werden soll. Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, werden Sie zur YouTube-Startseite weitergeleitet und können mit der Einrichtung Ihres Brand-Kontos starten.

3. Ein Brand-Konto für das Unternehmen erstellen

Mit unseren (neuen) Google-Konten an der Hand können wir uns nunmehr auch schon dem Anlegen eines Brand- Kanals widmen. Über das Benutzerprofil in der rechten oberen Ecke gelangen Sie zum Profil-Menü. Dort wählen Sie „Einstellungen“, wodurch sich eine Übersicht der Kontoeinstellung öffnet. Unter „Mein Konto“ klicken Sie auf „Neuen Kanal erstellen“. In der neuen Ansicht können Sie Ihr YouTube-Konto erstellen und einen Namen auswählen.

Unser Tipp
Der Name des Brand-Kontos sollte in erster Linie der Unternehmensname, die Bezeichnung Ihres Produkts oder Ihrer Serviceleistung sein.

brand konto erstellen 1
Brand-Konto erstellen

Um den YouTube-Kanal zu bestätigen und freizuschalten, muss auch hier wieder die erforderliche Verifizierung mittels SMS oder Sprachanruf durchgeführt werden.

Professionelles YouTube Marketing

Sie sind noch nicht sicher, wie Sie Ihren Unternehmenskanal aufbauen und genau Ihre Zielgruppen treffen? Kein Problem! Wir stehen Ihnen zur Seite und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Advertising-Kampagnen.

Mehr dazu

II. Gestalten Sie Ihren Kanal passend zum Unternehmensbranding

Kommen wir nun zum spannenden Teil – zumindest für die kreativen Köpfe unter uns. Nachdem der Kanal erstellt ist, folgt die gestalterische Aufmachung, welche sich in einen beschreibenden und einen visuellen Teil gliedert.

1. Beschreibende Elemente

Es ist essentiell, die grundlegenden Informationen zu Ihrem Unternehmen im YouTube-Kanal einzutragen. Mit wenigen Klicks erstellen Sie eine passende Beschreibung, um sich Ihrem Publikum professionell und sympathisch zu präsentieren. Dazu klicken Sie wieder auf Ihr Benutzerprofil in der rechten, oberen Ecke der YouTube-Startseite und wählen im Profil-Menü „Mein Kanal“. Wenn Sie auf der Kanal-Hauptseite „Kanal anpassen“ wählen, öffnet sich die Basisbearbeitungsseite Ihres Kanals. Um zu den erweiterten Einstellungen zu gelangen, müssen Sie auf das Zahnrad-Symbol klicken, welches sich rechts befindet.

Die wohl wichtigsten Einstellungen dabei sind Kanalbild und Kanalname. Falls Sie, wie vorgeschlagen ein Brand-Konto eingerichtet haben, wird dieser Hinweis angezeigt:

hinweis verknuepfung brand konto 2
Hinweis Verknüpfung Brand Konto

Klicken Sie hier auf „Bearbeiten“, um zum Abschnitt „Über mich“ zu gelangen. Dort können Sie ein Profilbild als Kanalsymbol hochladen. Ihr Kanalbild sollte möglichst im Format 800×800 Pixel sein. Zur Erstellung Ihres Kanalbildes ist es sinnvoll, das Logo Ihres Unternehmens hochzuladen und als Thumbnail zu speichern. Natürlich ist auch die Nutzung sonstiger Bilder möglich. Wichtig ist allerdings, dass Ihr Bild CI-konform ist, um Ihr Branding zu stärken.

Aus dem gleichen Grund ist es auch hilfreich, Ihren Unternehmensnamen als Kanalnamen einzufügen. Wenn Sie zu den erweiterten Einstellungen zurückkehren, können Sie weitere Änderungen vornehmen, wie:

  • Ihr Land eingeben
  • Unternehmensrelevante Stichwörter hinzufügen, die Nutzern die Suche erleichtern
  • Festlegen, ob in Ihren Videos Werbung erscheint
  • Ein AdWords-Konto mit Ihrem Kanal verbinden
  • Ihre Website mit dem Channel verknüpfen
  • Entscheiden, ob Ihr YouTube-Kanal in den Empfehlungen anderer Kanäle gezeigt werden soll
  • Die Anzeige Ihrer Abonnentenzahl sichtbar oder nicht sichtbar machen
  • Sowie eine Property-Tracking-ID von Google-Analytics eingeben

Zurück auf der Kanal-Hauptseite können Sie unter dem Reiter Kanalinfo außerdem eine SEO-optimierte Kanalbeschreibung sowie Ihre Kontaktinformationen hinzufügen und auf bis zu fünf Links (z.B. zu Social-Media-Kanälen) verweisen. Die Beschreibung sollten Sie dazu nutzen, in einigen kurzen Sätzen zu erklären, worum es auf Ihrem Kanal geht, um so in der Video-Suche ein besseres Ranking zu erzielen. Auf diese Weise steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Channel als Suchergebnis erscheint. Verwenden Sie daher wichtige Keywords, die Ihr Kanalthema optimal beschreiben und Nutzern als Suchbegriffe dienen könnten. Achten Sie außerdem auf eine gute Lesbarkeit. Der Text Ihrer Kanalbeschreibung sollte daher eher kurz und übersichtlich gehalten sein.

Mit einer seriösen Kanalinfo fügen Sie Ihrem Auftritt auf YouTube die nötige Professionalität hinzu, die Sie aus der Fülle an Kanälen, Playlists und YouTuber positiv herausstechen lässt.

youtube kanal erweiterte einstellungen
YouTube Kanal -erweiterte Einstellungen

2. Visuelle Elemente

Eine der wichtigsten Einstellung, die Sie hierbei vornehmen sollten, ist die Erstellung eines responsiven Kanal- Banners, das nicht nur am Desktop-PC optimal sichtbar ist, sondern auch auf allen weiteren Geräten wie Mobiltelefon oder TV adäquat angezeigt wird. Ein solches Banner kann sich automatisch an sämtliche Bildschirmgrößen und -Auflösungen Ihrer Zuschauer anpassen. Google bietet als Hilfestellung dieses Bild mit den passenden Abmessungen an:

youtube kanalbanner abmessungen
YouTube Kanalbanner Abmessungen

Oder schauen Sie sich alternativ dieses übersichtliche Erklärvideo an:

Hier wird Ihnen erklärt, wie Sie ein responsives Banner erstellen

Jetzt haben Sie es geschafft! Ihr YouTube-Channel ist erstellt und Sie können Ihr erstes Video hochladen und posten. Anschließend können Sie dieses als Kanal-Trailer festlegen, damit dieses, wenn ein Nutzer auf Ihren Channel klickt, stets als erstes angezeigt wird. Hierzu wählen Sie einfach einen Upload aus all Ihren bereits hochgeladenen Inhalten aus. Wenn Sie bereits mehrere YouTube-Videos auf Ihrem Kanal haben, lohnt sich das Anlegen einer Playlist. Diese sorgt für mehr Übersichtlichkeit und bietet Ihnen die Möglichkeit, eine zusätzliche Kategorisierung vorzunehmen. Hinzu kommt, dass Playlists den Abonnenten Ihres YouTube-Kanals helfen, alle Videos zu einem bestimmten Thema schnell zu finden.

Teamfotos Laura Schindler

Laura Schindler

Als unser Social-Media-Nerd kümmert sich Laura um alles im Bereich Online-Marketing - Verfassen von Facebook-Beiträgen, Upload des neuesten Contents auf YouTube oder die Gestaltung der Website. Sie weiß, wie sie erfolgreich Reichweite erzielt und teilt ihr Know-how jetzt auch auf unserem Blog.

Alle Artikel der Autorin