Video Marketing ist für die meisten Unternehmen längst kein Fremdwort mehr. Allein in Deutschland sind 78 Millionen Menschen online und 73% dieser Menschen nutzen das Internet vorrangig, um sich zu informieren. Es ist also nicht verwunderlich, dass immer mehr Unternehmen sich dies zu nutze machen und auf Video Marketing setzen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Der Einstieg ins Video Marketing kann jedoch auf den ersten Blick schwierig erscheinen. Begriffe wie „Social Media Marketing“ oder „SEO“ sind nicht jedem geläufig, werden aber selten erklärt. Wir geben Ihnen daher einen umfassenden Überblick zum Thema Video Marketing – Alles, was Sie wissen müssen, in einem Guide.

Video Marketing: Was ist das?

Es gibt viele unterschiedliche Wege, Video Marketing zu betreiben. Der Begriff an sich beschreibt allerdings nicht mehr, als den Einsatz von Videos im Marketing zum Erreichen verschiedenster Ziele. Meist geschieht dies im Online Marketing, also innerhalb der Marketingmaßnahmen, die im Internet zum Einsatz kommen. Es ist aber auch möglich, Videos offline im direkten Kundenkontakt einzusetzen. Wie das geht, beleuchten wir in diesem Artikel im Kontext der verschiedenen Verbreitungskanäle.

Das Online Marketing, auch Digital Marketing, setzt sich aus zahlreichen Teilbereichen, wie dem Social Media Marketing, dem Suchmaschinenmarketing oder dem E-Mail-Marketing zusammen, die wir in einem späteren Absatz behandeln werden.

Ein weiterer wichtiger Begriff für das Video Marketing ist das Content Marketing. Content Marketing beschreibt den Ansatz, Ziele durch die Verbreitung von Inhalten mit besonderem Mehrwert – beispielsweise Blogartikeln, Flyern oder eben Videos - zu erreichen. Dies kann, je nach Inhalt, online oder offline geschehen.

Die Relevanz von Videos im Marketing: Die wichtigsten Vorteile

Dass Videos für viele Unternehmen ein echter Gamechanger im Marketing sind, haben wir bereits etabliert. Doch wieso ist das so? Unsere Übersicht fasst die wichtigsten Vorteile des Video Marketings für Sie zusammen.

Verbesserung von Conversion Rates

Videos bewegen und überzeugen wie kein anderes Medium. Sie eignen sich daher perfekt, wenn es darum geht, Conversion Rates zu steigern. Eine Conversion Rate bezeichnet den Anteil an Zuschauern, die beispielsweise zu Kund:innen werden, nachdem sie Ihr Video gesehen haben. Es geht also um den Anteil an Personen, die durch Ihre Marketingmaßnahme davon überzeugt werden, eine bestimmte Aktion, wie einen Kauf, durchzuführen.

Eine Conversion muss aber nicht unbedingt einen Verkauf zum Ziel haben. Conversion Rates können auch messen, wie viele Leads Sie generieren konnten. Unter dem Begriff der Leadgenerierung versteht man Kontakte mit Interessent:innen, die Ihnen Ihre Kontaktdaten geben, um mit Ihrem Unternehmen in Kontakt zu bleiben. Diese Leads werden häufig im Anschluss zu Kund:innen und sind daher sehr wertvoll für Unternehmen.

Ein Lead kann beispielsweise generiert werden, wenn Zuschauer Ihren Newsletter abonnieren, Ihre Umfrage ausgefüllen oder Ihr E-Book herunterladen.

Optimiertes SEO-Ranking

SEO, also zu Deutsch die Suchmaschinenoptimierung, ist ein Schlüsselbegriff im Marketing. Wie zuvor angesprochen, gibt es eine eigene Marketing-Sparte, das Suchmaschinenmarketing, das sich mit der Verbesserung von SEO-Rankings beschäftigt. Das SEO-Ranking einer Website bestimmt, an welcher Stelle sie in den Suchergebnissen von Suchmaschinen wie Google oder Bing angezeigt wird.

Natürlich möchte jedes Unternehmen gut ranken, denn ein Platz unter den Top 10 Suchergebnissen (auch SERPs) bedeutet mehr Klicks und damit eine bessere Sichtbarkeit und höhere Reichweite. Doch die Konkurrenz um die ersten Plätze ist stark und das Ranking wird durch viele Faktoren bestimmt. Ein effektiver Weg, um das eigene SEO-Ranking organisch zu verbessen, ist das Video Marketing.

Da Videos mehr Aufmerksamkeit erregen als Texte oder Bilder, sind sie ein guter Weg, um die Verweildauer (auch „dwell time“) von Nutzer:innen auf Ihrer Website zu erhöhen. Durchschnittlich verbringen Menschen nämlich 88% mehr Zeit auf Websites, die ein Video beinhalten. Der Google-Algorithmus wertet eine höhere Verweildauer als ein Zeichen dafür, dass Ihre Website den Nutzer:innen einen Mehrwert und eine Antwort auf den gesuchten Begriff bietet, und rankt Ihre Website daher besser.

Weiterhin bietet Google die Möglichkeit, Suchergebnisse in einem separaten Tab ausschließlich nach Inhalten im Videoformat zu filtern. Websites, die keine Videos verwenden, werden hier nicht angezeigt. Es lohnt sich also, auf Video Marketing zu setzen, um in aus der Menge an Suchergebnissen hervorzustechen.

- Video Marketing FIUMU 1

Video Marketing ist ein echter Booster für die Suchmaschinenoptimierung

Effizientere Informationsvermittlung

Wie gerne von anderen Video Marketing Agenturen und nun auch von uns hervorgehoben wird, kann das menschliche Gehirn laut wissenschaftlicher Studien visuelle Reize wie Videos deutlich schneller verarbeiten als das geschriebene Wort. Viele Nutzer:innen bevorzugen daher Videos gegenüber Texten, da sie unterhaltsamer sind und sich einfacher konsumieren lassen.

Durch die visuelle und auditive Ebene, die Videos im Gegensatz zu Texten bieten, können außerdem signifikant mehr Informationen in kürzerer Zeit vermittelt werden. Während Ihre Kund:innen einen Text auf Ihrer Website also womöglich nur überfliegen und sich höchstens einen kleinen Bruchteil der Informationen merken, kommt Ihre Botschaft in Videoform schneller und nachhaltiger bei ihnen an.

Hoher ROI

Der Return on Investment, kurz ROI, definiert die Rentabilität einer Investition. Er wird typischerweise in Prozent angegeben und zeigt den prozentualen Anteil an Gewinn an, der durch eine Investition erwirtschaftet wurde. Ein ROI von 50 % bedeutet also, dass die Hälfte der Investition an Gewinn erzielt wurde. Pro investiertem Euro wären das also 50 Cent Gewinn.

Da Videos ein sehr wirksames Marketing-Tool sind, hat das Video Marketing einen hohen ROI und lohnt sich daher besonders. 92% der Befragten Marketer gaben in einer Umfrage an, durch Videos bereits einen guten ROI erzielt zu haben.

Gesteigerte Kundenbindung und Authentizität

Ein weiterer Aspekt, der Video Marketing so wirksam macht, sind die vielfältigen Interaktionsmöglichkeiten, die Videos im Gegensatz zu Texten bieten. Je nach Plattform können Zuschauer Videos liken, kommentieren oder teilen.

All das lässt sich unter dem Begriff User Engagement zusammenfassen und ist besonders gut für Ihr Unternehmen, da diese Interaktionen von Zuschauern mit Ihrem Content das Vertrauen und die Bindung an Ihr Unternehmen stärken. Nutzer:innen, die sich mit Ihren Videos beschäftigen, lernen Ihre Marke kennen und werden wahrscheinlicher auf Sie zurückkommen.

Dafür spielt aber auch die Aufmachung Ihrer Videos eine Rolle. Ein wichtiger Faktor für die Kundenbindung ist nämlich Authentizität. Ihre Kund:innen sollen Ihr Unternehmen und Ihre Marke wertschätzen und sich mit ihr identifizieren können. Dafür ist authentischer und nahbarer Content, der ehrliche Einblicke in Ihr Unternehmen gibt und sich manchmal auch selbst nicht zu ernst nimmt, eine Voraussetzung.

How To: Video Marketing – so geht’s!

Schritt 1 – Definieren Sie Ihre Ziele

Der erste Schritt zur Erstellung einer erfolgreichen Video Marketing Strategie besteht darin, Ihre Ziele zu definieren. Was wollen Sie mithilfe von Video Marketing erreichen? Einige beispielhafte Zwecke, für die Video Marketing sinnvoll angewandt werden kann, sind:

  • Ausbau der Markenbekanntheit
  • Generierung von Leads
  • Steigerung des Online-Engagements
  • Verbesserung Ihres SEO-Rankings
  • Stärkung der Kundenbindung

Schritt 2 – Finden Sie Ihre Zielgruppe

Nachdem Sie Ihre Ziele festgelegt haben, besteht der nächste Schritt darin, Ihre genaue Zielgruppe zu bestimmen und relevante Zuschauer zu finden. Wen wollen Sie mit Ihrer Videomarketing Strategie erreichen? B2B- oder B2C-Kund:innen? Was sind deren demografischen Merkmale? Interessen? Probleme? Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, können Sie gezielt Inhalte produzieren, die sie interessieren und zum Engagement motivieren.

Profi-TippSetzen Sie bei der Definition Ihrer Zielgruppe auf Nischenmärkte. Untersuchen Sie, welche Märkten von Ihrer Konkurrenz möglicherweise übersehen werden und überlegen Sie, wie Ihre Produkte oder Dienstleistungen in diesen Märkten einen einzigartigen Mehrwert für Ihre Kund:innen bieten können.

Schritt 3 – Legen Sie Ihre Botschaft fest

Die Botschaft, die Sie im Video Marketing vermitteln, ist von zentraler Bedeutung, um das Interesse Ihrer Zielgruppe zu wecken. Sie sollte klar und prägnant sein und sich auf die Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens konzentrieren. Egal, ob Sie eine Geschichte erzählen, oder Ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen, Ihre Botschaft sollte im Mittelpunkt Ihres Storytellings stehen.

Schritt 4 – Wählen Sie das richtige Videoformat

Wenn Sie Ihr Konzept in Hinsicht auf Ziele, Zielgruppe und Botschaft skizziert haben, sollten Sie sich für ein Videoformat entscheiden, mit dem Sie Ihr Video Marketing ins Rollen bringen.

Prinzipiell eignet sich jede Art von Video für das Video Marketing. Um Ihre Ziele zu erreichen, ist die Wahl des richtigen Videoformats jedoch essenziell. Wenn Sie beispielsweise die Funktionsweise und Features Ihres neuen Produkts präsentieren möchten, ist ein Produktvideo die richtige Wahl. Möchten Sie Ihren Zuschauern jedoch einen komplexen Prozess verständlich erklären, sollten Sie sich für ein Erklärvideo entscheiden. Der Steigerung Ihrer Markenbekanntheit dient ein Imagefilm, während Sie mit einem Recruitingvideo am besten neue Mitarbeiter:innen gewinnen können.

Wir geben Ihnen einige Beispiele für die beliebtesten Videoformate.

Schritt 5 – Produzieren Sie Ihr Video

Die Erstellung ansprechender Videoinhalte ist für den Erfolg Ihres Video Marketings unerlässlich. Durch die stetige Verbesserung von Smartphone-Kameras ist es einfacher geworden, auch als Laie gute Inhalte für das Video Marketing zu produzieren. Auch die Sehgewohnheiten vieler Menschen haben sich durch Kurzvideos auf TikTok, YouTube und Instagram gewandelt, sodass die Ansprüche an Videoinhalte heutzutage ganz andere sind als früher.

Trotzdem ist der Unterschied, den professionell produzierter Video Content macht, nicht zu unterschätzen, denn die Qualität Ihres Contents kann von potenziellen Kund:innen schnell auf die Professionalität Ihres Unternehmens übertragen werden. Durch die Investition in professionelle Ausrüstung oder eine erfahrene Video Marketing Agentur können Sie sicherstellen, dass Ihre Videoinhalte qualitativ hochwertig und ansprechend sind. Darüber hinaus kann eine gute Video Marketing Agentur Ihnen dabei helfen, Ihre Marketingziele kreativ mit der gewünschten Zielgruppe in Einklang zu bringen, um noch effektivere Videoinhalte zu produzieren.

Profi-TippObwohl die Verbreitung Ihres Videos erst im nächsten Schritt folgt, sollten Sie sich spätestens bei der Umsetzung Ihres Videos darüber bewusst sein, wie Sie es an die Öffentlichkeit bringen wollen. Danach muss nämlich entschieden werden, in welchem Format Ihr Video ausgegeben wird. Weiterhin kann der Kanal, über den Sie Ihr Video verbreiten wollen, die Länge, den Schnittrhythmus und das Storytelling Ihres Videos beeinflussen.

Schritt 6 – Verbreiten Sie Ihr Video

Nachdem Sie Ihr Video erstellt haben, kommt der wichtigste Schritt Ihrer Video Marketing Strategie: Die Verbreitung. Sie können viele verschiedene Kanäle nutzen, um Ihr Video zu verbreiten. Auf die Vorteile und Besonderheiten eines jeden Kanals gehen wir im nächsten Kapitel ein, hier folgt aber schon einmal eine kleine Übersicht über Ihre Möglichkeiten:

  • Ihre Unternehmenswebsite
  • Social Media
  • Karriereplattformen
  • E-Mail-Marketing
  • Direkter Kundenkontakt

Was im Videomarketing oft sinnvoll ist, ist die Schaltung von Online-Ads. Worauf Sie dabei und bei dem Einsatz Ihres Videos auf verschiedenen Plattformen achten müssen, erfahren Sie auch in einem späteren Abschnitt dieses Artikels.

Schritt 7 – Messen Sie Ihren Erfolg

Die Messung der Wirkung Ihrer Video Marketing Strategie ist unerlässlich, um Ihren Erfolg zu ermitteln und in Zukunft datengestützte Entscheidungen treffen zu können. Anhand von Kennzahlen wie Aufrufen, Likes und Kommentaren können Sie den Erfolg Ihrer Videokampagne oberflächlich verfolgen.

Diese Daten können Ihnen dabei helfen, Ihr Video Marketing stetig zu verbessern, um noch mehr Menschen zu erreichen.

Plattformen wie Instagram, YouTube oder vimeo ermöglichen es Ihnen aber, die Wirkung Ihrer Videos dank präziser Analyse-Tools noch besser zu verstehen. So können Sie sich beispielsweise, die Anzahl an Impressions, also wie oft Ihr Video Nutzer:innen angezeigt wurde, den Anteil an Follower:innen und Nicht-Follower:innen, die Ihr Video gesehen haben, oder die Demografik der Personen, die Ihr Video angeklickt haben, ansehen.

- Video Marketing FIUMU 2

Mithilfe von Analyse Tools sorgen Sie dafür, dass Ihre Videos immer besser werden

Videos richtig verbreiten: Kanäle & Tipps

Doch Ihr Video kann nicht nur auf Ihrer Homepage punkten. Sehr beliebt im Video Marketing ist auch der Einsatz von Videos im Customer Support. So können Sie Ihr Video beispielsweise bei Ihren FAQs einbinden, um mögliche Fragen Ihrer Kund:innen schnell zu beantworten. Auch auf der „Über Uns“ Seite wirkt Ihr Video als Vorstellung Ihres Unternehmens und Teams sympathisch und im Header Ihrer Website zieht es direkt die Aufmerksamkeit auf sich.

Die eigene Website ist ein klassischer Ausgangspunkt für Ihr Video Marketing und sollte daher bei der Verbreitung Ihres Videos nicht vergessen werden. Ihre Website ist in den meisten Fällen nach Werbeanzeigen oder Mund-zu-Mund-Propaganda der erste wirkliche Berührungspunkt für Ihre Kund:innen mit Ihrem Unternehmen. Auf Ihrer Website wollen Interessent:innen sich informieren und mehr über Sie erfahren. Sie ist daher einer der wichtigsten Verbreitungskanäle für Ihr Video. Wenn Sie noch mehr über die Verbreitung von Videos erfahren möchten, lesen Sie unseren Artikel "Video Marketing: 6 Tipps für eine erfolgreiche Verbreitung" auf der Website von FUNKE MediaSales!

Video Marketing über Social Media Plattformen

Was für eine Printanzeige die klassische Litfaß-Säule, die Zeitung oder Plakatwände in Innenstädten als Verbreitungskanäle bedeuten, sind für Videos eindeutig Social Media Plattformen. Instagram, TikTok und Co. sind der Schlüssel zum erfolgreichen Online Marketing. Das Video Marketing über diese Plattformen hilft Ihnen dabei, neue Interessent:innen zu gewinnen, Ihre Botschaft zu transportieren und durch emotionalen Content eine persönliche Bindung zu Ihren Kund:innen herzustellen.

Das Ziel guten Video Marketings in den sozialen Medien ist es dabei weniger, dafür zu sorgen, dass ein Video viral geht und von Millionen von Menschen gesehen wird. Wichtiger ist es, genau bei Ihrer Zielgruppe zu punkten. Mit Werbeanzeigen können Sie das tun.

Social Media Plattformen bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Beiträge oder neu hochgeladenen Content als Werbeanzeigen innerhalb des Netzwerks zu schalten. Das funktioniert meist über ein zuvor festgelegtes Budget. Dieses bestimmt die Laufzeit Ihrer Anzeige, die nicht mehr ausgespielt wird, sobald Ihr Budget erreicht wurde.

Um das volle Potenzial Ihrer Anzeigen auszuschöpfen und die richtigen Personen zu erreichen, können Sie über das Ad Targeting einige Faktoren bestimmen, die den Kreis der Personen, die Ihre Anzeige zu sehen bekommen, eingrenzen. Dazu gehören beispielsweise demografische Daten wie das Alter, das Geschlecht oder den Wohnort Ihrer Zielgruppe.

Die verschiedenen Plattformen bieten unterschiedliche Format-Optionen für Ihre Ads an. Das können bei Instagram oder TikTok beispielsweise Anzeigen sein, die zwischen Storys oder im Feed Ihrer Zielgruppe angezeigt werden. Bei YouTube können Sie zwischen vielen verschiedenen Anzeigetypen auswählen. Es gibt kürzere oder lange Ads, die entweder beim Abspielen eines YouTube-Videos oder auf der Startseite angezeigt werden. Außerdem können Sie entscheiden, ob Nutzer:innen Ihre Ads überspringen können oder nicht.

Da unterschiedliche Plattformen verschiedene Formate und Auflösungen unterstützen, sollten Sie mit Ihrem Umsetzungspartner noch vor der Videoproduktion besprechen, auf welcher Plattform und als welche Art von Anzeige Sie Ihr Video verbreiten wollen. So kann Ihr Video direkt im richtigen Format gedreht oder in der Postproduktion auf das richtige Format angepasst werden. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr Video Marketing auf allen Plattformen einwandfrei funktioniert.

Profi-TippNutzen Sie die Gelegenheit und pinnen Sie Ihre Videos in Ihrem Profil an. So können Sie sicherstellen, dass Ihre Videos immer ganz oben angezeigt und nicht von neuen Beiträgen zurückgedrängt werden.

Berufsnetzwerke – Auf XING und LinkedIn überzeugen

Haben Sie Profile auf Business-Plattformen, wie LinkedIN oder XING? Dann sollten Sie Ihr Video Marketing unbedingt auch auf diese Kanäle ausweiten und Ihr Video hier teilen.

Besonders spannend macht die Karriere-Netzwerke, dass Jobsuchende sich hier bevorzugt über Unternehmen informieren. Auch andere Nutzer:innen sind auf diesen Plattformen aufgeschlossener für ansprechende Unternehmenspräsentationen und möchten mehr über Sie erfahren. Der Einsatz Ihres Videos auf XING oder LinkedIn lohnt sich also besonders, wenn Sie auf der Suche nach neuen Mitarbeiter:innen oder Geschäftskund:innen sind.

Diese Plattformen erlauben es Ihren Mitarbeiter:innen außerdem, sich mit Ihnen und Ihrem Unternehmen zu vernetzen. Gegebenenfalls können Sie Ihre Reichweite also zusätzlich vergrößern, wenn Sie Ihr Team bitten, Ihren Post zu teilen.

Profi-TippUm noch mehr aus Ihrem Material herauszuholen, empfehlen wir Ihnen, zusätzliche Teaser erstellen zu lassen, die Sie auf den verschiedenen Kanälen verbreiten können. Auch Screenshots aus Ihren Aufnahmen können von Ihnen im Online- oder Offline-Marketing eingesetzt werden.

Video Marketing im direkten Kundenkontakt

Auch im direkten Kontakt mit Interessent:innen und Kund:innen kann Ihr Video glänzen. So zum Beispiel bei Seminaren, Vorträgen oder Workshops: Anstatt Ihrem Publikum die Geschichte und das Produktportfolio Ihres Unternehmens darzulegen, lassen Sie Ihr Video für Sie arbeiten. Das lockert die Stimmung bei Veranstaltungen auf und lenkt das Interesse aller Beteiligten zurück auf die Präsentation.

Ein weiterer Einsatzort für Videos im persönlichen Kontakt sind Messen. Dort können Sie Ihr Video entweder in das Gespräch mit Besucher:innen einbauen oder auf der großen Leinwand zur Schau stellen. Dies hebt Sie zusätzlich von anderen Austellern ab und lockt mehr Interessent:innen an Ihren Stand.

Zu guter Letzt sind Videos auch in der Akquise wirksame Allrounder, um das Eis zwischen Ihnen und Ihren Interessent:innen zu brechen. Mit qualitativ hochwertigen Aufnahmen aus Ihrem Unternehmen überzeugen Sie potenzielle Interessent:innen und strahlen dabei Professionalität und Kompetenz aus. Sind Ihre Kund:innen von Ihren Produkten oder Ihren Dienstleistungen begeistert, fällt es Ihren Mitarbeiter:innen leichter diese zu verkaufen oder Partnerschaften zu schließen.

Videos im E-Mail-Marketing

Von einer unverbindlichen Anfrage bis hin zur detaillierten Absprache – Die E-Mail kommt täglich zum Einsatz und ist eines der am häufigsten genutzten Kommunikationsmittel in der internen und externen Kommunikation von Unternehmen. Das macht sie zu einem besonders effektiven Verbreitungskanal im Video Marketing.

E-Mails, die von einem bekannten Absender kommen, genießen in der Regel hohes Vertrauen. Nutzen Sie diesen Vorteil aus und schicken Sie den Film an eine ausgewählten Gruppe von Interessent:innen oder Business-Partnern, mit denen Sie zuvor im Kontakt waren.

Sie versenden Newsletter? Perfekt! Auch hier können Sie Ihr neuestes Videoprojekt präsentieren - Ob als Verlinkung mit einem kurzen Aufruf zum Anschauen des Videos oder als ganze Story: Berichten Sie schon vorab von Ihrem Filmvorhaben oder lassen Sie die Leser am Produktionsprozess teilhaben. Hierzu eignen sich auch Bilder vom Set und Verweise auf Ihre entsprechenden Blogbeiträge oder ausführlichen Case-Studies.

Wahrscheinlich verwenden Sie auch bereits eine E-Mail-Signatur im Footer. Nutzen Sie diese ebenso, um auf Ihr Video zu verweisen. Fügen Sie neben Ihren Kontakt-Informationen den Link zu Ihrem Film ein – ob als ansprechender Call-to-Action in Textform oder gar als GIF bleibt Ihnen überlassen.

Videos richtig hosten: Auf was muss man achten?

Sie sitzen am Rechner, die Filmdatei liegt parat und es trennen Sie nur noch wenige Mausklicke von der Einbettung auf Ihrer Website – Doch wie funktioniert das eigentlich? Wir geben Ihnen einen Überblick über alle zur Verfügung stehenden Optionen, wenn Sie Ihr Video auf Ihrer Website einbinden möchten.

Eigener Server oder Videoplattform?

In den meisten Fällen empfehlen wir den Upload Ihres Films auf externen Hostern. In Frage kommen dafür YouTube, Vimeo oder Wistia. Im Anschluss an den Upload auf der Plattform müssen Sie Ihr Video nur über einen speziellen Code auf der Homepage einbetten. Mit dieser Methode schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits bleiben die Ladezeiten auf Ihrer Website nahezu unberührt, was beim Upload auf dem eigenen Server so nicht der Fall wäre, zum anderen steigt mit dem Upload auf externen Plattformen Ihr Ranking in den Suchergebnissen, insbesondere bei einer Platzierung auf YouTube.

Wer jedoch unabhängig sein möchte, einen eigenen Player nutzen oder absolute Sicherheit benötigt, da es sich beispielsweise um vertrauliche Inhalte handelt, ist mit einem eigenen Server besser bedient. Dieser muss zunächst eingerichtet werden, was deutlich komplexer und meist auch teurer ist, als einen Account auf einem externen Hoster anzulegen. Weiterhin muss die benötigte Bandbreite zur Verfügung stehen. Wenn es sich um große Videodateien handelt oder viel Traffic auf Ihrer Website herrscht, kann es mit einer zu niedrigen Bandbreite zu Problemen kommen.

Es kann also sinnvoll sein, einen eigenen Server zum Hosten Ihrer Videos zu nutzen, dies sollte vorher aber gut durchdacht werden. Die Nutzung einer externen Plattform wird von vielen Unternehmen bevorzugt, da sie einfacher und schneller ist. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die Top 3 Videohosting-Plattformen.

 YouTube

- Video Marketing FIUMU 7

Die benutzerfreundliche Oberfläche von YouTube schlägt Nutzer:innen immer neue relevante Videos vor

Da YouTube zu Google gehört, können Sie bei der Einbettung Ihrer Videos über die Plattform Synergieeffekte mit der mächtigsten Suchmaschine der Welt nutzen. Bei YouTube kann Video-SEO, also die Optimierung Ihrer Videos, Sie einen entscheidenden Schritt nach vorn bringen.

Dafür sollten Sie zunächst die wichtigsten Keywords für Ihr Video herausfinden und diese in der Videobeschreibung sowie in den Tags Ihres Videos verwenden. Um die passenden Keywords für Ihr Video zu finden, können Sie Seiten wie Sistrix oder Pagerangers verwenden.

YouTube verzeichnet monatlich rund 2.5 Milliarden aktive Nutzer:innen aller Altersklassen. Hier erregen Sie mit einem spannenden Video also spielend leicht die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe. Da viele Menschen YouTube zu privaten Zwecken nutzen und gerne auf der Plattform browsen, kann das Netzwerk nicht nur für die Einbettung auf Ihre Website dienen, sondern Ihre Reichweite im besten Fall noch deutlich verbessern.

Im Hinblick auf die Anzahl an Video-Uploads pro Monat gibt es bei YouTube keine Limitierung, was den Video-Hoster bei vielen Unternehmen sehr beliebt macht. Weiterhin ist die Nutzung für Unternehmen und Privatpersonen komplett kostenlos.

Sie haben noch keinen eigenen Unternehmenskanal erstellt? Kein Problem! Mit unserem How-To gelingt Ihnen das in wenigen Minuten. Bei dem Hochladen und der Optimierung Ihrer Videos hilft Ihnen außerdem dieser Guide.

Über das kostenlose YouTube Analytics-Tool können Sie den Erfolg Ihrer Videos einfach tracken. Die Plattform bietet zahlreiche Analysen und Statistiken zu Ihren Beiträgen an, sodass Sie immer wissen, wie es um Ihr Videomarketing steht. Unsere Empfehlung für die meisten unserer B2B- und B2C-Kunden lautet also ganz klar: YouTube.

Vimeo

- Video Marketing FIUMU 3

Ganz ohne Werbung beeindruckt die Startseite von Vimeo mit einem schlichten, aber professionellen Design.

Vimeo ist die Plattform Nr.1 für Kreative – aber auch für Unternehmen, die sich eine seriösere Umgebung wünschen als YouTube sie bietet. Das Netzwerk verfügt zwar über eine sehr viel kleinere Nutzerzahl als YouTube, kommt dafür aber ohne Werbung aus und verleitet längst nicht so schnell zum „Weiterzappen“.

Da Vimeo auf professionelle Filmemacher:innen ausgerichtet ist, lädt dort nicht jeder wahllos Videomaterial hoch. Die Videos auf der Plattform verfügen über höhere Qualität und bieten so eine professionellere Umgebung für Ihr eigenes Video Marketing. Diese Strukturen beeinflussen die Verweildauer Ihrer Zuschauer auf Ihrem Video in positiver Weise.

Daneben bietet Vimeo im Vergleich eine viel höhere Bildqualität. Sind Sie beispielsweise eher im B2B-Bereich unterwegs und zeigen oder versenden Filme überwiegend im direkten Kundenkontakt, so sollten Sie Vimeo als aktive Plattform nutzen. Im kostenlosen Modus ist der monatliche Video-Upload allerdings limitiert.

Mit einem der kostenpflichtigen Tarife erhöhen sich neben der Anzahl an möglichen Uploads auch Ihre Analyse-Möglichkeiten und Ihr zur Verfügung stehender Speicherplatz auf der Website. Weiterhin bieten die Premium- und Enterprise-Lösungen des Unternehmens zahlreiche zusätzliche Funktionen und Features, die sich für Unternehmen, die regelmäßig mit Video Content arbeiten, lohnen können.

Vimeo bietet gegenüber YouTube eine größere Auswahl an Sicherheitseinstellungen. So können Sie genau festlegen, welche Personen Ihr Video sehen dürfen und ob es in den Google Suchergebnissen angezeigt wird oder nicht. Weiterhin verfügt vimeo über eine Feedback-Funktion. Über einen bestimmten Link, den Sie selbst generieren können, können andere Personen Ihre Rückmeldung direkt im Video hinterlassen. Weiterhin können Sie einen Download-Link versenden, über den Interessent:innen, Kund:innen oder andere Beteiligte an Ihrem Projekt das Video in höchster Qualität herunterladen können.

Die Plattform hat YouTube also in mancher Hinsicht einiges voraus, lohnt sich jedoch eher für Unternehmen, die Video Marketing professionell betreiben und häufig Videos hosten müssen.

Wistia

- Video Marketing FIUMU 4

Wistia ist die Plattform für alle, die Video Marketing auf dem höchsten Niveau betreiben wollen.

Als All-in-One-Lösung bietet Wistia wesentlich mehr Funktionen als YouTube oder Vimeo. Wistia ist auf die Nutzung durch Unternehmen optimiert und bietet Tools zur Erstellung, Bearbeitung und Verbreitung von Video Content. Die Plattform ist also ein echter Alleskönner im Bereich Video Marketing.

Trotz der zahlreichen Möglichkeiten, eignet sich Wistia Dank intuitiver Oberfläche und vielen Hilfestellungen und Tutorials auch für Laien auf dem Gebiet des Videomarketings. Wie Vimeo bietet Wistia außerdem eine professionelle und werbefreie Umgebung für Ihre Videos.

Die Plattform bietet außerdem die Option, den Video-Player, der auf Ihrer Website angezeigt wird, zu individualisieren, sodass er sich nahtlos in Ihre Website einfügt. Auch Links und Call-to-Actions (CTAs) können mithilfe der Plattform direkt in Ihr Video integriert werden.

In der Standard-Ausführung ist Wistia kostenlos. Wer jedoch mehr Funktionen und keine Limitierungen beim Upload von Videos und Speicherplatz möchte, muss ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen.

Genau wie bei den anderen Plattformen lassen sich Ihre Videos über einen einfachen Code schnell auf Ihrer Website einbetten. Wistia eignet sich jedoch eher für Unternehmen, die eine Plattform suchen, auf der sie ihre Inhalte nicht nur hosten, sondern auch erstellen und bearbeiten können. Professionelle Marketer schätzen an Wistia die zahlreichen Analyse-Optionen, in denen die Plattform Vimeo und YouTube einen Schritt voraus ist. Weiterhin lässt Wistia sich mit Marketing-Tools wie Hubspot verbinden, was für Unternehmen mit einer professionellen Video Marketing Abteilung wertvoll ist.

Video Marketing für Unternehmen: Unser Fazit

Egal, welches Ziel Sie verfolgen, welchen Verbreitungsweg Sie wählen oder wie Sie Ihr Video hosten – Video Marketing ist für Unternehmen im digitalen Zeitalter immer ein großer Gewinn.

Damit Ihre Videomarketing Strategie allerdings zum vollen Erfolg wird, sollten Sie sich über Ihre Ziele und Botschaft im Klaren sein. Ist dann das richtige Videoformat für Ihre Zielgruppe gefunden, kann es an die Umsetzung gehen. Hier spielt die Qualität Ihres Videos die entscheidende Rolle. Wer nicht garantieren kann, den Ansprüchen und Sehgewohnheiten der Kund:innen selbst gerecht zu werden, sollte daher bei der Erstellung seines Video Contents lieber auf einen professionellen Partner wie eine Video Marketing Agentur setzen.

Dieser kann Sie auch bei der Verbreitung Ihres Videos unterstützen, indem er es auf die gewünschten Kanäle optimiert und Sie bei der Entscheidung für oder gegen einen externen Hoster oder einen eigenen Server berät.

Wenn Sie auf der Suche nach der passenden Video Marketing Agentur für Ihr Unternehmen sind, sind Sie bei uns genau richtig. Buchen Sie jetzt Ihr unverbindliches Beratungsgespräch und starten Sie Ihre eigene Video Marketing Kampagne!