Das Produktvideo, auch Produktfilm genannt, ist ein äußerst wirksames Marketing-Tool für die Vermarktung Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Doch ein Produktvideo erstellen zu lassen wirft für einige Unternehmen eine Vielzahl von Fragen auf. Welche Arten von Produktvideos gibt es überhaupt und wo lassen sie sich einsetzen? Wie läuft die Produktion eines Produktvideos ab und wie bereitet man sich am besten darauf vor? Wir bringen Licht ins Dunkel und beantworten Ihnen diese und viele weitere Fragen in unserem Leitfaden.

Inhaltsverzeichnis

Die Vorteile von: Produktvideos

Ein Produktvideo ist wie ein Imagefilm für Ihr Produkt. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, den Nutzen Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung pointiert und ausdrucksstark darzustellen. Das kann Ihnen beispielsweise dabei helfen, potenzielle Kund:innen von sich zu überzeugen und so Ihre Umsätze zu steigern. Welche Vorteile ein Produktvideo Ihnen außerdem bieten kann, haben wir für Sie zusammengefasst:

Verbesserung der User-Experience

Ein Produktvideo macht Ihr Produkt für Ihre Zielgruppe zugänglicher. Es erspart das Lesen von Produktbeschreibungen oder Bedienungsanleitungen und Ihre Kunden können schnell sehen, wie Ihr Produkt genutzt wird. Potenzielle Käufer:innen fühlen sich wertgeschätzt und mögliche Fragen zu Features oder Nutzung werden sofort beantwortet.

Weniger Retouren, mehr Vertrauen

Kostenlose Rücksendungen und flexible Richtlinien im Online-Handel führen dazu, dass immer mehr Artikel zurückgeschickt werden. Durch die Nutzung von Produktvideos kann das vermieden werden. Indem Kund:innen nicht nur Fotos, sondern auch Videos sehen, bekommen sie einen besseren Eindruck vom Produkt und erfahren, wie es funktioniert. Dadurch wissen sie genau, was sie beim Kauf erwartet, was das Risiko von Rücksendungen mindert. Das steigert Bestellungen, spart Zeit und Geld für Retouren und trägt zusätzlich zur Nachhaltigkeit bei.

Höhere Rankings bei Google, Amazon & Co.

Wenn Sie ein Produktvideo erstellen lassen, verbessern Sie auch die Sichtbarkeit Ihres Produkts. Ein ansprechendes Video mit relevantem Keyword-Inhalt kann dazu führen, dass Ihre Website höher in den Suchergebnissen erscheint und dadurch mehr Besucher anlockt. Selbst auf Online-Plattformen wie Amazon werden Ihre Angebote wahrscheinlicher auf der ersten Seite angezeigt, was mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Produkte lenkt Ihre Verkaufschancen erhöht.

Arten & Einsatzorte: von Produktvideos

Klassische Produktvideos sind der Allrounder in Vertrieb und Marketing. Sie funktionieren sowohl für Produkte als auch für Dienstleistungen und helfen dabei, unterschiedliche Ziele zu erreichen. Dabei können sie eine emotionale Note haben, in der Regel liegt der Fokus bei Produktvideos jedoch sachlich auf den Features und Funktionen des Produkts.

Hier grenzen Produktvideos sich auch von Werbespots ab, mit denen sie oft verwechselt werden. Werbespots arbeiten im Vergleich zu Produktvideos vermehrt mit Storytelling und zeigen Produkte oder Dienstleistungen in einem emotionalen Setting. Obwohl beide Formate verkaufsfördernd wirken, unterscheiden sie sich also in Bezug auf ihren Ansatz.

Unsere klassischen Produktvideo Beispiele:

Produktvideos erstellen für den Online-Shop

Einen Sonderfall im Bereich der Produktvideos stellt das Onlineshop-Produktvideo dar. Es wird ausschließlich auf E-Commerce-Plattformen wie Amazon eingesetzt und wird daher auch teils Amazon Produktvideo genannt. Es unterscheidet sich in seiner Herangehensweise stark von klassischen Produktvideos. Da Kund:innen in Online-Shops bereits eine klare Kaufintention verfolgen, bringt das professionelle Amazon Produktvideo Verkaufsargumente in wenigen Sekunden auf den Punkt. Es ist darauf ausgelegt, die Features und USPs eines Produkts kompakt und möglichst effizient zu vermitteln, sodass Kund:innen in ihrer Kaufentscheidung bestärkt werden. Storytelling und Emotionen finden daher in einem Onlineshop-Produktvideo weniger Platz.

Unser Onlineshop-Produktvideo Beispiel:

B2C vs. B2B Produkte

Eine weitere wichtige Unterscheidung, die bei Produktvideos getroffen werden muss, ist die des Zielmarktes. B2B Produktvideos, also Videos, die von Unternehmen für Unternehmenskunden erstellt werden, unterscheiden sich in der visuellen Gestaltung, aber auch in der Ansprache des Publikums stark von B2C-Produktvideos, die für Endkunden produziert werden. Dies liegt zum einen an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Zielgruppen, zum anderen an der Art der präsentierten Produkte. Hochkomplexe Maschinen, die in spezialisierten Unternehmen zum Einsatz kommen, müssen anders veranschaulicht werden als Alltagsgegenstände wie Kaffeeautomaten oder Fahrräder.

Produktvideo erstellen lassen: Schritt für Schritt

Wenn Sie ein Produktvideo erstellen lassen möchten, stehen Sie wahrscheinlich vor vielen Möglichkeiten, Entscheidungen und Fragen. Um Ihnen den Einstieg in die Welt der Videoproduktion zu erleichtern, möchten wir Ihnen einen Einblick in den Ablauf der Erstellung eines Produktvideos geben und Ihnen erklären, welche Punkte Sie während des Prozesses auf jeden Fall bedenken sollten.

Vorbereitung

Noch bevor Sie über die eigentliche Filmidee für Ihr Produktvideo nachdenken können, müssen Sie sich über die Rahmenbedingungen der Produktion im Klaren sein. Was kann Ihr Produkt und welches Problem löst es? Wie viel kostet ein Produktvideo? Und was sind Sie bereit, zu investieren? Welches Ziel soll Ihr Produktvideo für Sie erreichen und an wen richtet es sich? Diese Fragen sollten Sie sich stellen, um ein besseres Bild von Ihrem Vorhaben zu bekommen. Am Ende der Vorbereitungsphase haben Sie im besten Fall folgende Punkte festgelegt:

  • Ihre Ziele:Umsatz steigern, Aufmerksamkeit erlangen, Rankings verbessern?
  • Ihre Zielgruppe: B2B oder B2C?
  • Ihr Budget: Maßgeschneiderte Produktvideos oder günstige (Eigen-)Produktion?

Profi-Tipp
Wenn Ihnen das Festlegen Ihres Budgets schwerfällt, orientieren Sie sich am Preis Ihres Produkts und Ihren Umsätzen. Wenn Sie hochpreisige Baumaschinen herstellen, können Sie die Kosten für eine umfängliche Produktvideo Produktion vielleicht bereits mit dem Gewinn eines zusätzlichen Verkaufes decken. Vertreiben Sie jedoch Schreibwaren oder andere günstige Artikel, kommt es stärker auf Ihre Marge an. Wie viele Produkte verkaufen Sie und welchen Gewinn erhoffen Sie sich durch Ihr Produktvideo? Diese Überlegungen können bei der Budgetierung Ihres Projekts hilfreich sein.

Zusammenarbeit mit einer Video Agentur

Viele Unternehmen stehen an diesem Punkt vor der Entscheidung, ob Sie eine Video Agentur ihr Produktvideo erstellen lassen oder ob sie das Projekt in Eigenregie durchführen möchten. Wir haben bereits mehrere Artikel zu diesem Thema verfasst, daher sammeln wir in diesem Abschnitt die wichtigsten Punkte für Sie. In unserem Blog können Sie genauer nachlesen, wo die Unterschiede zwischen Filmemachern und Filmagenturen liegen und wie Sie die richtige Filmagentur auswählen.

Ob die Zusammenarbeit mit einer Video Agentur für Sie in Frage kommt, hängt größtenteils von Ihrem Budget ab. Sind Sie beispielsweise als große Unternehmensgruppe in der Lage, größere Summen zu investieren, lohnt es sich in jedem Fall, eine qualitativ hochwertigere Produktion durchführen zu lassen. Für kleinere Unternehmen, die über ein eher begrenztes Budget verfügen, fällt die Entscheidung für eine Video Agentur oft schwerer. Viele Unternehmen entscheiden sich daher eher für qualitativ hochwertige Produktfotos, beispielsweise mit einem professionellen Fotosystem wie dem Alphashot, oder setzen auf eine Art Diashow anstelle eines Produktvideos für Ihre Listings.

Dabei gibt es einige Faktoren, die die Erstellung eines professionellen Produktvideos in Kooperation mit einer Video Agentur auch für kleinere Unternehmen lohnenswert machen können. Haben Sie beispielsweise gleich mehrere Produkte, die Sie bewerben möchten, kann ein Drehtag effizient genutzt werden, um für jedes Produkt ein kürzeres Video zu erstellen. Auch der Einsatz von einfachen Sets mit wenigen Requisiten schmälert den Aufwand der Produktion und schont Ihren Geldbeutel. Der Verzicht auf Schauspieler:innen ist für ein Produktvideo häufig schwer vorstellbar, eine erfahrene Video Agentur kann Sie dahingehend jedoch beraten, um das beste Konzept für Sie und Ihr Budget zu finden.

Die Vorteile der Erstellung eines professionellen Produktvideos liegen für viele Unternehmen nicht direkt auf der Hand, daher geben wir Ihnen einen kurzen Überblick:

  • Bessere Qualität: Ihre Zielgruppe ist hochwertigen Video-Content gewöhnt. Je besser die Qualität Ihres Produktvideos ist, desto besser ist der Eindruck, den es hinterlässt. Mit hochwertigen Videos verknüpfen Ihre Kund:innen hochwertige Produkte. Sie gewinnen durch professionelle Produktvideos also das Vertrauen Ihrer Zielgruppe und fallen positiv auf.
  • Weniger Arbeit: Eine Video Agentur nimmt Ihnen neben der kreativen Ausgestaltung auch alle organisatorischen Aufwände ab. So müssen Sie nur bei Fragen zum Produkt oder für Feedback involviert werden und können Ihren eigenen Tätigkeiten nachgehen.
  • Andere Perspektive: Wer täglich mit einem Produkt zu tun hat, kennt es nach kurzer Zeit in- und auswendig. Das Team Ihrer Video Agentur lernt Ihr Produkt für die Erstellung Ihres Produktvideos jedoch neu kennen. Der geschulte Blick von Außenstehenden kann Ihnen nicht nur dabei helfen, die wichtigsten Inhalte für Ihr Video herauszufiltern, er bringt auch frischen Wind in Ihre Marketing-Strategie und beleuchtet Möglichkeiten, die Sie bisher vielleicht gar nicht bedacht haben.
  • Langjährige Erfahrung: Produktvideos sind für Video Agenturen das täglich Brot. Sie kennen das Format und wissen, wie sie Ihr Produkt in Szene setzen. Außerdem profitieren Sie auch von der Expertise in allen Bereichen vom Projektmanagement bis hin zur Postproduktion.
  • Herausragende Kreativität: Produktvideos leben von Kreativität. Auch, wenn Storytelling und Emotionen bei diesem Format eher zweitrangig behandelt werden, ist es wichtig, neue, kreative Wege zu finden, um Ihr Produkt zu präsentieren. Nur so können Sie aus der Masse herausstechen und im Gedächtnis Ihrer Zielgruppe bleiben.

Profi-Tipp
Achten Sie bei der Wahl der richtigen Video Agentur verstärkt auf gute Referenzen. Hat eine Agentur vielleicht sogar bereits überzeugende Produktvideos auf Ihrem Fachgebiet erstellt? Dann sollte Ihnen die Zusammenarbeit leicht fallen. Neben einem aussagekräftigen Portfolio sollten Sie außerdem Angebote vergleichen. Seriöse Agenturen arbeiten niemals zu Schleuderpreisen, unter denen Ihr Produktvideo leidet. Ein gutes Angebot ist transparent und verständlich und verfügt über eine detaillierte Auflistung aller anfallenden Kosten.

Beratung

Kommen wir nun zum Ablauf der Zusammenarbeit mit einer Video Agentur. Nachdem Sie eine Agentur ausgewählt und Kontakt aufgenommen haben, erwartet Sie bei den meisten Agenturen erst einmal ein unverbindliches Erstgespräch, bei dem Sie zu Ihrem Projekt beraten werden. Hier geht es darum, Ihre Ziele und Wünsche, die Sie während der Vorbereitungsphase festgehalten haben, sowie offene Fragen zu klären. Außerdem werden in dieser Phase bereits wichtige Inhalte für Ihr Produktvideo besprochen. Außerdem wird Ihnen oft das Projektteam vorgestellt. Bei einigen Projekten wird Ihnen eine feste Person zugeteilt, meist ein Projektleiter oder eine Projektleiterin, die der richtige Ansprechpartner bei allen Fragen im weiteren Projektverlauf ist.

Konzeption

An die Beratung schließt die Konzeption an. In dieser Phase wird ein maßgeschneidertes Drehbuch für Ihr individuelles Produktvideo entworfen. Ist dies geschehen, geht es an die Planung der Dreharbeiten. Hier wird überlegt, wie der Drehtag aussehen wird, wie viel Zeit für jede entworfene Szene benötigt wird, welche Requisiten besorgt werden müssen und welche Personen involviert sein werden. Außerdem wird die Buchung von Externen wie Make-Up-Artists, Schauspieler:innen oder Sprecher:innen veranlasst, damit pünktlich zur Postproduktion alle Puzzleteile zusammenfinden können.

Produktion

Die Phase der Produktion beschreibt die eigentlichen Dreharbeiten für Ihren Produktfilm. Hier wird nach dem zuvor erstellten Drehplan jede Szene aus dem Drehbuch abgefilmt. Dabei achtet das Drehteam vom Setting über das Licht bis hin zur Tonqualität auf jedes kleinste Detail, damit das perfekte Ergebnis erzielt wird.

Postproduktion

In der Postproduktion wird das gedrehte Material zunächst gesichtet und sortiert. Aus den besten Takes wird dann Ihr Video erstellt. Zusammen mit Musik, Soundeffekten, Animationen, Einblendungen und dem passenden Color Grading entsteht in dieser Phase Ihr fertiger Produktfilm.

Verbreitung

Nach der Erstellung Ihres Produktvideos ist es an der Zeit für dessen Verbreitung. Neben Ihrer Website können auch Social Media Kanäle wie Instagram oder YouTube effektive Einsatzorte für Ihr Produktvideo sein. Ihre Video Agentur kann dafür verschiedene Zweitversionen Ihres Videos erstellen, die auf Ihre Zwecke und die Anforderungen verschiedener Plattformen zugeschnitten sind. Weitere Einsatzorte, die die meisten Unternehmen zunächst gar nicht bedenken, sind das E-Mail-Marketing oder der Direktkontakt mit Kund:innen, doch auch hier können Produktvideos echte Mehrwerte schaffen. Sollten Sie bei der Verbreitung Ihres Produktvideos Unterstützung benötigen, helfen Ihnen viele Video Agenturen auch gerne mit einer geeigneten Video-Marketing-Strategie aus.

Fazit

Nun, da Sie wissen, welche Vorteile Produktvideos mit sich bringen, welche Arten von Produktvideos es gibt und wie die Produktion von Produktvideos abläuft, ist es an der Zeit, Ihr eigenes Produktvideo erstellen zu lassen! Egal, ob Sie komplexe KI-Lösungen, Möbelstücke oder Küchenutensilien verkaufen - Ein Produktvideo ist immer eine gute Idee. Unsere Expert:innen beraten Sie gerne zu Ihrem Projekt. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch.